welt der Tiere und Pflanzen

Es gibt immer wieder Diskussionen, um das beste Makroobjektiv und was man so auf jeden Fall braucht. Mein Tipp: Geht einfach mal mit offenen Augen durch die Welt und seid neugierig. Manches Detail entpuppt sich als was völlig Fremdes und Merkwürdiges.

 

Das Aufnahmeequipment kann sich auch in Grenzen halten: Die Aufnahmen hier entstanden zum Teil mit einem  Sigma 2,8 70mm/2,8 90mm, andere mit einem Tamron 4-5,6 70-300 plus Raynox 250. Gern nutze ich auch das Fujinon 2,8-4 18-55 mit Zwischenring. Stativ ist manchmal dabei, meist nicht. Künstliches Licht kommt eher wenig zum Einsatz.